LA STRADA – Internationales Festival für Straßen- & Figurentheater

Mittwoch, 05. August 2015, von 11 – ca. 22 Uhr in Stainz und Umgebung

Handmaids Berlin (D) – „Der Räuber Hotzenplotz“ (ab 4 Jahren)

11 Uhr im Rauch-Hof in Wald / Stainz

Inhalt: Das lässt die Oma sich nicht gefallen: Da hat sich doch der Räuber Hotzenplotz ihre Kaffeemaschine unter den Nagel gerissen - aber nicht mit ihr! Gemeinsam mit Kasperl und Seppl macht sich die entschlossene alte Dame auf Verbrecherjagd. Und begegnet dabei allerlei Abenteuern, dem bösen Zauberer Petrosilius Zwackelmann, einer verzauberten Froschfee und einem Unsichtbarkraut. Ob die Großmutter am Ende gegen den bösen Räuber die Oberhand behält, bald wieder ihren geliebten kalten Kaffee trinken kann und wie es eigentlich der Kaffeemühle in dem ganzen Drama geht, verraten die Berliner Künstler ihren Zuschauern ab vier Jahren ganz am Ende

Dauer: 45 min. / Eintritt: frei / Open Air

Compagnie Adhok (FRA) – „Echappees Belles“

18 Uhr am Rathausplatz Stainz

Inhalt: Der Notausgang des Altenheims steht offen und die sieben Seniorinnen und Senioren ergreifen die unerwartete Gelegenheit beim Schopf. In dieser humorvollen und poetischen Inszenierung machen sich Échappées Belles - die schönen Ausreißer - auf, wieder in das pulsierende Leben da draußen einzutauchen und sich lebendig zu fühlen, auch wenn ihre Bewegungen schwerfälliger, ihre Erinnerungen lückenhafter und sie alle ein wenig gebrechlicher sind. Die 60 bis 80 Jahre alten Künstler der französischen Compagnie Adhok setzen sich mit den Fragen, Erfahrungen, Erinnerungen, Wünschen und Hoffnungen des Älterwerdens in einer Welt auseinander, die der Jugend huldigt. Und lassen die Revolution wieder neu beginnen.

Dauer: 35 min. / Eintritt frei / in Bewegung

Le Collectif de la Bascule (FRA) – „Quand Quelqu’un Bouge“

19.30 Uhr im Bahnhofpark Stainz

Inhalt: "Wenn jemand sich bewegt, dreht sich die Welt schneller, werden die Begegnungen intensiver, und diejenigen, die still stehen, sagen, er flieht." Für das Collectif de la Bascule liegt in den Worten Jacques Brels ihre Vision des zeitgemäßen Zirkus. Neue Welten entstehen, die von schrillen Bühnen, anderen Leben, dem Bewegen und Balancehalten erzählen. Um ihre Visionen lebendig werden zu lassen, hat das französische Kollektiv eine Gibson aus Nashville, marokkanische Zirkusgeschichten und einen russischen Hypnotiseur im Gepäck. Mit dabei: Teppiche von ihren zahlreichen Reisen und die Gewissheit, dass es die Irrfahrten sind, die den Weg erst entstehen lassen.

Dauer: 60 min. / Eintritt frei / Open Air

Orchestre International du Vetex (BE)

21 Uhr am Rathausplatz Stainz

Inhalt: Sie ziehen ausgelassen durch die Straßen der Stadt: Das Orchestre International du Vetex mixt den Geist des Balkans mit den Farben Lateinamerikas, gibt dem Ganzen einen afrikanischen Touch und ein wenig mediterrane Inspiration. An seinem elften Geburtstag hat das Ensemble aus Frankreich und Belgien nichts von seiner wunderbaren Verrücktheit eingebüßt. Die virtuosen Musiker erobern die Straßen mit ihren Eigenkompositionen, mit spontanen Soli und mit einem lustvollen Mit- und Gegeneinander. Eine Mischung, die die Menschen zum Tanzen, Lachen und Singen bringt.

Dauer: 45 min. / Eintritt frei / Open Air

zurück zur Übersicht >